Die Region für Wanderfreunde

Seit dem die finsteren Zuchthauszeiten an der Leuchtenburg endgültig vorüber zogen und die Burg ab 1871 touristisch erschlossen wurde, hat sie sich zu einem beliebten Wanderziel für Jung und Alt entwickelt. Besonders in den 1920-er Jahren, als eine Jugendherberge im Torgebäude der Leuchtenburg eröffnet wurde, entflammt eine Wander- und Jugendbewegung um die „Königin des Saaletals“, die ihresgleichen sucht – und das nicht ohne Grund. Vom 438 m hohen Bergfried der Leuchtenburg hat der Naturfreund einen großartigen Rundblick ins mittlere Saaletal, ins Schiefergebirge an der oberen Saale, in den Thüringer Wald bis zum Kickelhahn und zum Großen Inselsberg, bei klarem Wetter sogar bis zum Kyffhäuser im Harz.

Die Wärme speichernden Südhänge der Kalksteinfelsen bilden in dem tief eingeschnittenen Saaletal ein günstiges Klima, viele Wärme liebende Pflanzen haben hier ihre nördlichste Verbreitung in Europa gefunden. Schon im Februar und März blüht das Blaugras, die Zwergsegge und bald schon die Kuhschelle mit ihren violetten Glocken, und die Leberblümchen bilden einen hellblauen Blütenteppich. Im April blüht die weiße Waldanemone. Der Dohlenstein und Teile des Pfaffenberges sind aufgrund des Trockenrasens und der Orchideen zum Naturschutzgebiet und das mittlere Saaletal zum Landschaftsschutzgebiet erklärt worden.

Zur Zeit findet man um Jena 38 Orchideenarten. Hiervon wachsen 15 Arten im Gebiet um die Leuchtenburg. Der die Leuchtenburg tragende Lichtenberg, ist neben dem Dohlenstein und Pfaffenberg einer von drei markanten Muschelkalkbergen, die sich aus der sie umgebenden Buntsandsteinlandschaft erheben. 

Erleben Sie diese besondere Landschaft auf Schusters Rappen!

Weitere Ausflugsziele in der Region

Nur wenige Kilometer von der Leuchtenburg entfernt erwarten den Wanderer weitere historische Schätze, so das um 1550 erbaute Jagdschloss „Fröhliche Wiederkunft“ in Wolfersdorf, das Jagdschloss Hummelshain im prachtvollen Stil der Neorenaissance sowie die herzogliche Jagdanlage Rieseneck mit unterirdischen Pirschgängen.